Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.

Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

Optimales Beziehungsmanagement

Vor den Erfolg haben die Götter die Beziehungen gesetzt.
Wolfgang Eschker


Gute Beziehungen schaden nur dem, der sie nicht hat.
Rolf Haller

 

Wissen besitzt der, der weiß, wo der sitzt, der was weiß.
Unbekannt

 

Vertrauen wird durch sehr viele Handlungen erworben und kann durch eine einzige verloren werden.
Unbekannt

 

Der erste Auto verkauft der Hersteller, die nächsten die Werkstatt.
Erfahrung der Autoindustrie

 

Die Flecken auf dem Teppich vor unseren Abfertigungsschaltern deuten für den Kunden auf eine schlampige Wartung unserer Triebwerke hin.
Jan Carlzon

 

Ich finde, dass die Chancen nicht zu einem kommen, sondern, dass man ihnen entgegengehen muß.
Cornelius Stüßgen

 

Du wurdest nicht zu Tische geladen. Ja, hast du denn dem Einladenden gegeben, wofür er sein Gastmahl verkauft?
Epiktet


Wir sind schon ein merkwürdiges Volk, wenn wir mit Freude Maschinen bedienen, aber jedes Lächeln gefriert, wenn es sich um die Bedienung von Menschen handelt.
Roman Herzog

 

Was zählt, sind die Interessen, nicht die Positionen.
Roger Fisher

 

Zur Partnerschaft gehört: dass wir einander gleichen, einander in einigem übertreffen, einander in einigem nicht erreichen.
Frei nach Jean Paul

 

Beschwerden sind kostenlose Marktforschung
Alexander Neureuter

 

Bemerke, höre, schweige. Urteile wenig, frage viel.
August Graf von Platen

 

Wenn man gut genug zuhört, erklären einem die Kunden das Wesentliche.
Peter Schutz

 

Menschen entschließen sich zum Handeln, wenn zwischen der Wirklichkeit,
wie sie sie empfinden (dem Ist-Zustand) und der Vorstellung, wie sie sein sollte (dem Soll-Zustand), ein bestimmter Unterschied besteht.

Leo A. Nefiodow

 

Eine Wahrheit kann erst wirken, wenn der Empfänger für sie reif ist.
Christian Morgenstern

 

Die Menschen achten ein festes "Nein" mehr, als viel unentschlossenes Herumreden, das ihre wirklichen Empfindungen verheimlicht.
Wayne W. Dyer

 

Weitere Aphorismen